Delonghi Kaffeevollautomaten im Test

Delonghi Kaffeevollautomat Logo

Delonghi ist das Label unter den Kaffeemaschinen. Der Hersteller produziert die verschiedensten Gerätschaften zur Kaffeezubereitung beginnend bei Kaffeevollautomaten in verschiedenen Ausführungen bis hin zur praktischen Kaffeepad oder Kapsel-Maschine. Delonghi ist sozusagen der Inbegriff, für Kaffeemaschinen.

Delonghi Kaffeemaschinen – die Geschichte des Unternehmens

Das italienische Unternehmen „Delonghi“ wurde 1902 als einfacher Handwerksbetrieb gegründet. Schnell konnte das Unternehmen seine Kunden durch seine hochwertigen Produkte überzeugen. Lange war Delonghi auf die Herstellung von Haushaltsgeräten spezialisiert, was sich aber 1977 ändern sollte. Der Grund hierfür was Guiseppe DeLonghi, der das Unternehmen neu strukturieren sollte. Trotz der Umstrukturierung blieben für das italienische Familienunternehmen anfangs internationale Erfolg noch aus. Erst nach dem Delonghi von Kenwood 2001 übernommen wurde, wurde die italienische Marke international akzeptiert.

Weitere Sympathiepunkte bei Ihren Kunden konnte sich die Marke Delonghi bei ihrem Börsengang einheimsen. 2007 wurde das komplette Produktionswerk von Delonghi durch einen Brand vernichtet. Die Chefetage musste schnell Ersatz finden, um die Firma zu erhalten. Ein schwieriges Unterfangen, doch heute gehören Delonghi in ganz Norditalien mehr als zehn Werke. International kann die Firma gut hundert Werke Ihr Eigen nennen.

Jedes Jahr produziert Delonghi mehr als sechs Millionen Geräte, die auf dem internationalen Markt verkauft werden. Aktuell tragen mehr als siebentausend Mitarbeiter zum Erfolg des Unternehmens bei. Ein großer Teil davon ist in der Forschung tätig, um die hochwertigen Kaffeevollautomaten und anderen Geräte noch weiter zu verbessern. 2012 sollte ebenfalls ein Meilenstein in der Geschichte von Delonghi werden, da das Unternehmen die Nutzungsrechte von Protector & Gable aufkaufte, die ehemals Braun Haushaltsgeräte aufkaufte.

Welche Produkte stellt Delonghi her?

Das Familienunternehmen Delonghi hat schon immer ein sicheres Gespür für Qualität besessen. Die Marke ist nicht ohne Grund ein Synonym für Qualität und Zuverlässigkeit und bedenkt bei der Entwicklung ihrer Geräte immer die Bedürfnisse Ihrer Endkunden. Die zentralen Produkte von Delonghi sind aktuell Espressomaschinen, Siebträgermaschinen und Espressomaschinen. Dabei produziert das Unternehmen für gewerbliche und private Kunden gleichermaßen. Daneben stellt Delonghi weiter Geräte her, wie Staubsauger, Fritteusen, Öfen, Toaster, Wasserkocher und viele weiteren Geräte. Zum Sortiment der Kapselmaschinen und Kaffeevollautomaten von Delonghi gehören aktuell mehr als achtundsechzig verschiedene Modelle in den unterschiedlichsten Farben, Designs und Ausführungen.

Was macht Delonghi so besonders?

Delonghi produziert zuverlässige Kaffeevollautomaten mit denen man einmaligen Kaffee machen kann. Aus diesem Grund, haben wir verschiedene Kaffeevollautomaten und Kaffeepad-Maschinen von Delonghi auf Ihre Funktion geprüft. Dabei haben wir auf unserer Testseite genau aufgeschlüsselt, für welchen Gebrauch die einzelnen Delonghi-Geräte verwendet werden können und mit welchen Vor- und Nachteilen Sie dabei rechnen müssen. Pauschal hat unser Test ergeben, dass Delonghi hochwertige Kaffeevollautomaten mit den unterschiedlichsten Funktionen verkauft.

Neben eigenen Ideen lässt Delonghi auch die Wünsche seiner Kunden nicht offen. Die Geräte des italienischen Familienunternehmens sind eine perfekte Kombination aus einfacher Bedienbarkeit, Pflegeleichtigkeit und Luxus. Für den Endverbraucher bedeutet das, kauft er einen Kaffeevollautoamten von Delonghi kauft er ein zuverlässiges Gerät an dem er noch lange Freude haben wird. Bei unserem Test verschiedener Kaffeevollautomaten ist uns bei Delonghi positiv ins Auge gefallen, dass das Unternehmen vor allem bei der Brühgruppe keine Kosten gescheut hat. Hinzukommt, dass bei den meisten Modellen die Brühgruppe entnommen werden kann, wodurch der Reinigungsvorgang des Kaffeevollautomaten wesentlich unkomplizierter wird.